Kategorien
Ausflüge

Der Orientierungslauf

Lesedauer: < 1 Minute

Nachdem wir bereits lange, anstrengende Sporttage überlebt haben, in tiefen Schluchten an Wänden geklettert sind und als manches Individuum dem Tod ins Gesicht blickten, wurde meine Klettergruppe und ich aufgefordert am letzten Tag, einen Orientierungslauf durchs Dorf abzuschließen!

Obwohl wir nach einer Runde Minigolf, am zweiten Tag, ohne jegliche Aufsicht, am anderen Ende des Dorfes, alleine zurück zum Quartier fanden, mussten wir diesen Orientierungslauf machen.

Aber schlussendlich verständlich: es muss jeder diesen Lauf beendigen.

Schwer angepisst, machten sich ein paar meiner Freunde mit mir auf den Weg. Während andere Schüler*innen diese Aufgabe durchliefen, spazierten wir im sportlichen Schritt und sprinteten bergab, obwohl das sehr schlecht für die Knie ist. 

Jede Nummer spürten wir rasch auf, bis auf die Nummer 4…

Nach dieser suchten wir gefühlt eine halbe Stunde, weil sie einfach hinter diesem Zaun war, AUF EINEM BERG!!!

Oben abgebildet bin ich, mit der Anrufhand und die anderen mit entweder einem Daumen nach unten oder nach oben. (Begeisterung wird hier adäquat dargestellt).

7
5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert