Kategorien
Ausflüge

Ist es noch April oder liegt hier wirklich Schnee?

Lesedauer: 2 Minuten

Ein Artikel über die Eigenheiten des Salzburger – Bergwetters und wieso um Himmelswillen beim Markushof bei Wagrain noch Schnee liegt, sowie eines meiner liebsten Erlebnisse, von denen ich meinen Kindern noch erzählen werde.

Es war ein bizarrer Anblick. Normalerweise ist doch April der Monat mit den verwirrenden Wetterumschlägen. Dass wir bereits Mai hatten, wo bei uns sogar schon die Schwimmbäder aufsperren, war dem Salzburger Wetter wohl nicht bewusst. Somit war das Erste, was mir aufgefallen ist, als ich nach der fünfstündigen Busfahrt ausstieg, die verteilten Schneehaufen, die rund um unser Jugendhotel auf den Berghängen lagen. Mir war sehr wohl bewusst, dass wir hier in einem Kaff am Ende der Welt verschleppt wurden, aber dass hier noch Schnee lag, hat mich doch ehrlich überrascht. 

Bei näherem Betrachten, war der Schnee dann doch eher eine Eisbrocken-Masse, aber dieses Eis musste wohl eine besonders starke Willenskraft besitzen, um sich bei solch einer Hitze durchsetzen zu können. 

Doch bei diesem ersten schrägen Moment blieb es ja nicht. An einem besonders heißen Tag (und nach einer langen Frisbee-Golfrunde, bei der wir im Wald fast die Nerven verloren hätten) kam uns der Gartenschlauch ganz gelegen und wir beschlossen kurzerhand, eine Wasserschlacht zu veranstalten. 

Mitten in den Bergen. 

Während um uns herum Schnee lag. 

Mit Wasser aus einem Gartenschlauch! 

Aber es war so heiß, dass ich sogar einen Sonnenbrand auf meinen Füßen bekam (ich mein, wie geht das bitte?). Es war wirklich lustig und es wird mir für immer in Erinnerung bleiben. Nicht nur dieses lustige (und nasse) Erlebnis, sondern auch alle neuen Freunde, die ich kennenlernen durfte und mit denen die Sportwoche so viel Spaß gemacht hat. 

8
5
4
2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert