Kategorien
Ausflüge

Kein Geld für die Sommersportwoche: Zuhause oder Schule?

Lesedauer: < 1 Minute

Es war eine sonnige Woche im Mai und alle Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen waren aufgeregt, denn es war Zeit für die jährliche Sommersportwoche. Viele nahmen an diesem Projekt teil, aber es gab einige, die aus verschiedenen Gründen beschlossen hatten, nicht daran teilzunehmen – ich war eine von ihnen. Ihr fragt euch sicher, was ich in dieser Woche gemacht habe…

Meine Freunde wollten mich überzeugen, zu Hause zu bleiben, anstatt in der Schule in einer fremden Klasse zu sitzen. Aber ich entschied mich für das Gegenteil. Glaubt mir, es war mehr Fun als erwartet. Ich verbrachte fünf Tage in der 7B, ich kannte bereits einige aus dieser Klasse, also musste ich mich vor Peinlichkeit nicht fürchten.

In dieser angenehmen Woche habe ich nur für eine Prüfung gelernt, durch soziale Medien gesurft und geschlafen. Nun erzähle ich euch meine lustigsten Erlebnisse: 

Wir haben neben der Schule einen Teich, wo sich Frösche befinden. Jeden Tag, als das Fenster offen war, hörten wir die Frösche quaken. Es war so, als hätten wir ein gratis Froschkonzert erlebt. Ein paar Schülerinnen aus der 7B waren große Frosch-Fans und gingen in der Pause auf Froschjagd. Es war sehr amüsant zuzusehen. 

In einer Schulstunde machte ich es mir bequem und machte ein Nickerchen. Es verging einige Zeit, dass ich die Schulglocke nicht einmal gehört habe. Allerdings weckte mich zu Beginn der Unterrichtsstunde ein Lehrer auf, aber auf eine ziemlich eigenartige Art und Weise und schrie durch die ganze Klasse „wakey, wakey“, was mich sofort dazu brachte, mich aufzusetzen. Alle Blicke waren auf mich gerichtet, aber fremde Blicke! Da wurde mir klar, dass die 7B sich in einer anderen Klasse befinden. Das war echt seltsam, aber irgendwie auch sehr lustig.

Es war keine langweilige Woche für mich, eher die beste, die ich je hatte. 

13
12
9

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert