Kategorien
Freundschaft & Liebe

Scheidung – die Schattenseite für die Entwicklung von Kindern

Lesedauer: 3 Minuten

Sich zu trennen, ist nicht einfach. Ganze Romane und Popsongs sind darüber geschrieben worden. Und wenn Kinder beteiligt sind, kann eine Scheidung eine besonders heikle Situation sein. Die Wahrheit ist, dass eine Scheidung Auswirkungen auf Kinder hat – manchmal auf eine Art und Weise, die man nicht unbedingt erwartet.

Wie Kinder die Scheidung der Eltern wahrnehmen

Die emotionalen Auswirkungen einer Scheidung auf Kinder können je nach ihrem Alter sehr unterschiedlich sein. Während Erwachsene jedoch in der Regel besser auf das vorbereitet sind, was auf sie zukommt, ist es für Kinder eine völlig neue Erfahrung. In vielen Fällen kann sie verwirrend und beängstigend sein. 

Kinder sind diejenigen, die von der Scheidung ihrer Eltern am stärksten betroffen sind. Typischerweise verursachen neue Lebensumstände für diese Altersgruppe viel Stress und Verwirrung. Sie können nicht verstehen, warum ihre Familie getrennt wird und warum ihre Eltern plötzlich aufhören, sich zu lieben. 

Kinder im mittleren Schulalter glauben oft, dass die Scheidung ihrer Eltern irgendwie ihre Schuld ist. Ohne eine angemessene Erklärung fühlen sich diese Kinder oft extrem schuldig. 

Teenager verstehen in der Regel, was vor sich geht, und ihre häufigste Reaktion ist Wut. Die Scheidung beeinträchtigt ihr tägliches Leben, und das wird zu einem Grund für Wut. Häufig versuchen Jugendliche, mit dem Finger auf einen der Elternteile zu zeigen und ihm die Schuld an der Scheidung zu geben. 

Mögliche Folgen für Kinder, deren Eltern sich scheiden lassen

  • Erhöhtes Risiko für die Entwicklung von Verhaltensproblemen: Kinder, die in einer intakten Familie (mit beiden Elternteilen) aufwachsen, neigen seltener zu impulsivem oder aggressivem Verhalten. Gleichzeitig haben Kinder, deren Eltern geschieden sind, mehr Schwierigkeiten, mit Gleichaltrigen zu kommunizieren. 
  • Möglicher akademischer Abstieg: Hervorragende schulische Leistungen erfordern eine hohe Konzentration. Während der Scheidung der Eltern ist es ziemlich schwierig, sich zu konzentrieren. Solche Kinder haben oft Probleme mit ihren schulischen Leistungen. 
  • Erhöhte Wahrscheinlichkeit einer Suchtentwicklung: Scheidungskinder neigen eher dazu, schon in jungen Jahren Drogen zu konsumieren. Häufig führt dies zu einer schweren Abhängigkeit. Solche Kinder neigen auch dazu, sexuelle Erfahrungen früher zu machen als ihre Altersgenossen.
  • Einstieg in sexuelle Aktivitäten: Studien zeigen zum Beispiel, dass Mädchen im Teenageralter eher dazu neigen, früher Sex zu haben, wenn sie in einem Haushalt leben, in dem der Vater nicht anwesend ist. Die Forschung zeigt nicht das gleiche Risiko für Jungen. Und dieses frühe “sexuelle Debüt” kann auf verschiedene Faktoren zurückgeführt werden, darunter veränderte Vorstellungen von der Ehe und von der Familie.

Positive Folgen

Mehr persönliche Zeit mit den Eltern

Wenn beide Elternteile sich anstrengen, profitieren die Kinder davon, dass sie mehr persönliche Zeit mit jedem Elternteil haben. Dies kann besonders wichtig sein, wenn sich die Kinder entwickeln, denn so können sie die entscheidenden Lebenskompetenzen, die sie brauchen, von beiden Elternteilen lernen. Kinder zählen zwar nicht unbedingt die Tage, aber sie werden die zusätzliche Mühe und Zeit, die sie mit ihren Eltern verbringen können, zu schätzen wissen.

Kinder werden einfühlsamer

Eine zusätzliche positive Auswirkung einer Scheidung auf Kinder ist, dass sie dadurch einfühlsamer werden können. Viele Kinder, die die Scheidung ihrer eigenen Eltern miterlebt haben, übertragen ihre Erfahrungen auf andere Situationen. Wenn sie z.B. sehen, dass einer ihrer Freunde eine schwere Zeit durchmacht, ist die Resonanz oft größer. Infolgedessen ist es wahrscheinlicher, dass sie die Hand ausstrecken und bei Bedarf Unterstützung leisten. Außerdem entwickeln solche Kinder mehr Verständnis und Akzeptanz für die schwierigen Situationen anderer.

,,Fun Fact”

‘E.T.’ began with me trying to write a story about my parents’ divorce.

Steven Spielberg

Er erinnerte sich daran, dass die Scheidung seiner Eltern für ihn und seine Geschwister als Kinder eine Verantwortung mit sich brachte, da man gezwungen war, “sich umeinander zu kümmern”, und er dachte bei der Arbeit an seinem ersten Alien-Epik über diese Idee nach. 

Fazit 

Es ist wichtig, daran zu denken, dass die Trennung und Scheidung der Eltern eine traumatisierende Erfahrung im Leben der Kinder sein kann. Das bedeutet jedoch nicht unbedingt, dass es dazu kommt. Manchmal kann eine Scheidung gut sein, wenn die Familiensituation von Anfang an ungesund war. Es ist wichtig, den Kindern während der Scheidung ein Höchstmaß an Aufmerksamkeit und alle notwendigen Erklärungen zukommen zu lassen.

2
2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert