Kategorien
Allgemein

Wie schwere Maschinen zu leichten Gadgets wurden

Lesedauer: < 1 Minute

Das Tippen auf einer Tastatur ist heutzutage selbstverständlich, doch das war nicht immer so. Die ersten Tastaturen waren schwer und unhandlich, heute sind sie jedoch leicht und tragbar – sie sind nahezu auf allen Geräten verfügbar – von Laptops und Desktops bis hin zu Smartphones und Tablets. 

Da wir heute den “World Typing Day” feiern, wollen wir uns nun also ein wenig genauer mit Tastaturen befassen. 

Schnell tippen – egal oder doch wichtig? 

Das Tippen ist wichtig, weil es uns dabei hilft, schneller und effizienter zu arbeiten. Wenn du schnell tippen kannst, kannst du schneller Notizen machen, E-Mails schreiben und Dokumente erstellen.

Außerdem denken wir so genauer über unsere Wortwahl nach – denn während du bei einer Präsentation Notizen machst oder eine E-Mail schreibst, musst du nicht auf deinen Tonfall achten, sondern kannst dich auf die Inhalte konzentrieren

Wie schnell kannst du tippen? 

Nutze doch den heutigen Tag, um dich selbst zu prüfen – wie schnell kannst du tippen? Es gibt online diverse Webseiten und Spiele, die deine Geschwindigkeit überprüfen können.

Du kannst auch gleich deine Freunde und Familie zu einem Tipp-Wettbewerb herausfordern. Ziemlich spannend, wer als Gewinner oder Gewinnerin hinausgehen wird. 

216 Wörter in 60 Sekunden

Stella Pajunas stellte 1946 auf einer elektrischen I.B.M.-Schreibmaschine mit 216 Wörtern pro Minute den Rekord für die schnellste Schreibgeschwindigkeit aller Zeiten auf. Gar nicht zu glauben, oder?

Also, worauf wartest du noch? Veranstalte einen Tipp-Contest in deinem Umkreis oder übe ganz einfach, sodass du den Weltrekord knacken kannst 😉  

1
3
Redaktionsteam

Von Redaktionsteam

Diesen Beitrag hat das schulinterne Redaktionsteam verfasst 😊 PS: Nein, wir sehen nicht so aus wie unser Avatar 🤪

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert