Kategorien
Ausflüge

Skikurs der 8. Klassen in Radstadt

Lesedauer: 2 Minuten

Am 18.12.2022 um 9:30 begaben sich die achten Klassen per Bus, mit Busfahrer “Gabriel” und in Begleitung von Hr. Prof. Papst, Fr. Prof. Vock, Fr. Prof. Gaida und Hr. Prof. Magrutsch, auf den Weg nach Radstadt in Salzburg.

Das erste Abendprogramm sorgte schon für großen Nervenkitzel: Gemeinsam versammelten sich die Schülerinnen, um sich das Finale der Fußball-WM anzuschauen. Argentinien setzte sich nach einem Herzschlagfinale im Elfmeterschießen durch, was für große Freude, aber auch für bittere Trauer sorgte. Gleich nach dem Abendessen spazierten die Klassen zum Adventsmarkt in die Innenstadt. 

Doch schon am nächsten Tag ging es mit dem Skifahren los. In Zauchensee gelangen die ersten Schwünge – falls nicht, wurde in liebevoller Erinnerung an den Klassenvorstand der 8C, Prof. Martin Sturc, über die ganze Piste “Martin!” gerufen, um auf einen Sturz hinzuweisen.

Am selben Abend ging es dann für die Sportler in die Sporthalle oder in den Tischtennisraum, oder in den Essbereich zum Kartenspielen. Da sorgte vor allem das Gesellschaftsspiel “Mind” für Vergnügen. 

Am zweiten Tag mussten leider schon die ersten krankheitsbedingt im Bett bleiben. Für den Rest blieb der Spaß gleich – um 9:00 mit der Gondel auf den Berg und um 15:30 zurück zum Quartier. Dort gab es nicht nur für die Anfänger, sondern auch für die Fortgeschrittenen eine kleine Analyse mit den Lehrkräften. 

Auch am dritten Tag ging es auf die Pisten in Zauchensee und am Abend für die meisten wieder zum Kartenspielen. Am letzten Tag, dem Donnerstag, konnte die Saisoneröffnung im Skigebiet Radstadt-Altenmarkt “gefeiert” werden. Die Erkrankten und Verletzten durften sich entscheiden zwischen dem Verbleiben in den Räumlichkeiten der Jugendherberge oder dem Mitfahren zum Skigebiet und in einer Hütte zu verweilen. Nach dem Mittagessen ging es nach einem kurzen Zwischenstopp beim Quartier um 14:30 zurück nach Deutsch-Wagram. Im Gegensatz zur Anreise war die Stimmung beim Heimfahren gedämpft, das Aufregendste dabei war wohl das Anhalten durch die Polizei. Rechtzeitig um 19:00 kam der Bus bei der Schule an.  

5
4
3
Moritz Smutek

Von Moritz

Mitglied des schulinternen Redaktionsteams 😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert