Kategorien
Fitness & Health

Snus im Sport

Lesedauer: < 1 Minute

Vor allem Fußballer nehmen Snus. Streng genommen sind die in der EU erhältlichen Snus Nikotinbeutel ohne Tabak, weil sie bei uns verboten sind. Originales Snus bekommt man nur in Schweden oder in Online-Shops.

Vorteile von Snus

Die meisten Sportler nehmen Snus, weil es die Konzentration steigert. Durch das Nikotin hat es eine beruhigende Wirkung, welche man mit einem sehr leichtem “High” vergleichen kann.

Da eigentlich die meisten Profi-Fußballer im Stadien spielen, mit tausenden Zuschauern, kann es sein, dass man sehr nervös ist und mit Snus kann man sich beruhigen.

Snus im Sport verboten?

Es ist sehr beliebt, weil es von der WADA noch nicht verboten wurde. Sportler müssen sich also keiner Sorgen machen, wegen Doping disqualifiziert zu werden. Es ist also eine im Sport legale Droge. Für einen Sportler hat es aber keinen Vorteil, außer dass dieser sich beruhigt, denn Snus hat viele Nebenwirkungen.

Nebenwirkungen

Das Zahnfleisch wird durch das enthaltene Salz gereizt.

Das Krebsrisiko erhöht sich im Mund- und Rachenraum, aber das Krebsrisiko ist geringer als bei Zigaretten.

Durch das Nikotin entwickelt man sehr schnell eine Sucht.

Fazit

Snus ist “gut” für Sportler, die sehr aufgeregt vor einem Spiel sind, oder um die Konzentration zu steigern. Ich glaube, dass die WADA Snus nicht sperren wird, weil niemand dadurch behindert wird und man nicht merkt, wenn jemand Snus benutzt. 

Quellen:

https://www.prinz-sportlich.de/magazin/snus-training/

https://www.prinz-sportlich.de/magazin/snus-training/#:~:text=Snus%20steht%20derzeit%20nicht%20auf,disqualifiziert%20oder%20gesperrt%20zu%20werden.

https://www.feel-ok.ch/de_CH/jugendliche/themen/suchtmittel/infos/nikotin/produkte/snus.cfm

71
17
11
9
12
11
5
1
2
3
2
2

8 Antworten auf „Snus im Sport“

Finde ich auch, es stört ja niemanden. Und als nicht gebraucher wird man nicht wie bei Zigaretten auch geschädigt.

Sportler haben eine gewisse Vorbildfunktion und sind Idole für sehr viele Menschen auf dieser Welt, desen müssen sie sich immer bewusst sein. Nur weil es von der WADA nicht als Doping Mittel eingestuft und verboten wird, bleibt es meiner Meinung nach eine Art “Doping /Droge” egal ob es eine beruhigende bzw aufputschende Wirkung hat. Durch das enthaltene Nikotion besteht eine Suchtgefahr die man nicht unterschätzen sollte, gleich wie bei Zigaretten und Alkohol!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert