Kategorien
Allgemein

Statische Elektrizität: Diese Fakten werden dich umhauen! 

Lesedauer: < 1 Minute

Bestimmt hast du das schon einmal erlebt: Du greifst eine Türschnalle an und spürst plötzlich diesen leichten Funken – Glückwunsch, du hast somit statische Elektrizität kennengelernt. Aber wie funktioniert das jetzt eigentlich? 

Jedes Jahr am 09.01. wird der “Static Electricity Day” gefeiert, weshalb wir uns heute diesen Fragen stellen möchten. 

Du wirst nicht glauben, was hier passiert! 

Okay, aber wie entsteht die statische Elektrizität jetzt überhaupt? 

Statische Elektrizität entsteht, wenn sich elektrische Ladungen auf Gegenständen ansammeln.

Elektrische Ladungen sind winzige Teilchen, die sich auf der Oberfläche von Atomen befinden.

Wenn du zum Beispiel eine Bürste an einen Teppich hältst, werden einige elektrische Ladungen von der Bürste auf den Teppich übertragen. Wenn du dann den Teppich berührst, fühlst du vielleicht einen kleinen Schock, weil sich die elektrischen Ladungen auf deiner Haut ansammeln.

Statische Elektrizität kann auch entstehen, wenn du über einen Teppich gehst oder wenn du deine Haare bürstest.

Wenn du über einen Teppich gehst, werden elektrische Ladungen von deinen Füßen auf den Teppich übertragen.

Wenn du deine Haare bürstest, werden einige elektrische Ladungen von deinen Haaren auf die Bürste übertragen.

Fakten, die du noch nicht wusstest 

→ Der Himmel hat statische Elektrizität. Blitze sind das Ergebnis des Austauschs elektrischer Ladungen zwischen den Wolken.

→ Es gibt Strom in dir. Wenn du einen Luftballon an deinem Kopf reibst und dann eine Glühbirne auf den geladenen Ballon hältst, erzeugt dieser kleine Funken.

→ Eine Fotokopie der Anziehungskraft. Fotokopierer nutzen statische Elektrizität, um Tinte oder Toner auf das Papier zu bringen.

D.I.Y.-Magnet. Wenn man sein Haar mit einem Plastikkamm bürstet, lädt sich dieser auf und zieht kleinere Partikel an, z. B. winzige Papierstückchen.

→ Es ist heiß. Ein Blitz kann zum Beispiel bis zu 28.000℃ heiß werden!

3
3
2
Redaktionsteam

Von Redaktionsteam

Diesen Beitrag hat das schulinterne Redaktionsteam verfasst 😊 PS: Nein, wir sehen nicht so aus wie unser Avatar 🤪

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert