Türchen 11

Kennst du eigentlich den Nussknacker? Falls nein, nicht so tragisch – denn heute erfährst du etwas über ihn!

Die faszinierende Geschichte der Nussknacker

📜 Ursprünglich in Deutschland und Tschechien hergestellt, wurden Nussknackerpuppen weltweit nach dem Zweiten Weltkrieg mega popular. Sie waren zunächst Glücksbringer oder Karikaturen und entwickelten sich später zu beliebten Weihnachtsdekorationen.

Der Nussknacker und seine Entstehung

💡 Eine Legende erzählt von einem grummeligen Bauern, der eine Belohnung für jemanden aussetzte, der effektiv Walnüsse knacken konnte. Ein Holzschnitzer aus dem Dorf Seiffen in Sachsen hat eine Puppe mit einem Mund geschnitzt, der stark genug war, um Nüsse zu knacken – und wurde definately belohnt!

🎅 Heutzutage sind Nussknackerpuppen sehr verbreitet und sehen oft aus wie Spielzeugsoldaten, aber es gibt auch Varianten als Bergleute, Polizisten und Könige.

🩰 1816 wurde das Buch “Der Nussknacker und der Mausekönig” von E.T.A. Hoffmann veröffentlicht, das die Story von Marie und ihren Spielzeugen an Heiligabend erzählt. Später wurde das Ganze zu ‘nem Ballett “Der Nussknacker” adaptiert, das jetzt gefühlt überall bekannt ist.

🎁 Nach dem Zweiten Weltkrieg haben amerikanische Soldaten Nussknackerpuppen als Geschenke von deutschen Weihnachtsmärkten in die USA geschleppt. Die Nussknackerpuppen und das Ballett sind sogar in den USA extremely popular und machen den Weihnachtsvibe dort tagtäglich besser!

🌟 Die faszinierende Geschichte und das coole Ballett machen Nussknacker zu einer total zeitlosen Weihnachtstradition, die heute immer noch alle, egal ob jung oder alt, begeistert.

Christmas around the World 🌍

In Griechenland ist ein Mini-Boot in Haushalten eine weit verbreitete Dekoration zu Weihnachten.

Xmas Joke of the Day 🤣

What’s Santa’s favorite type of music?
Wrap!

Quelle: whychristmas.com