Kategorien
Ausflüge

Wie durch ein Verbot neue Freundschaften begannen

Lesedauer: < 1 Minute

Alles begann an einem Montag um 5 Uhr in der Früh. Ich weiß, das klingt jetzt super zach, aber ich verspreche es wird noch besser.

Also ich bin wie immer aufgestanden und habe mich fertig gemacht. Doch an diesem Tag ging es nicht wie immer in die Schule, sondern nach Wagrain. Nach gefühlten tausend Stunden Fahrt sind wir endlich angekommen und haben unsere Zimmereinteilung erfahren. Zuerst war ich nicht sehr begeistert davon, denn ich war mit einer Freundin aus meiner Klasse alleine mit fünf weiteren Mädchen aus der Nebenklasse in einem Zimmer. Ich fand es echt schlimm, dass wir uns unsere Zimmereinteilung nicht selbst bestimmen konnten, doch als wir die anderen Mädels dann kennengelernt haben, hätte es besser gar nicht laufen können. Wir haben uns schnell wirklich gut verstanden und auch außerhalb der Klasse Freundschaften geschlossen. Ebenso während den Abendaktivitäten haben wir viele neue liebe Leute kennengelernt und zusätzlich wurde der Zusammenhalt im Klassenverband durch die Sportwoche gestärkt. Wir haben rund um die Uhr etwas zu tun gehabt, also ist es nie langweilig geworden, jedoch bin ich täglich mit einem Muskelkater aufgewacht. Meine Hauptaktivität war Volleyball, als Nebenaktivitäten habe ich den Hochseilgarten, der sich als echte Mutprobe herausstellte, sowie Brotbacken mit Bauernhofführung gewählt. Am Bauernhof waren die süßesten Tiere überhaupt Küken, Schweine, Kälber, Pferde und sogar BABYKATZEN. Am ersten Tag war ich noch sehr skeptisch bezüglich der Zimmersituation und dem Handyverbot ab 22 Uhr, doch erst dadurch sind lange Gespräche entstanden mit neuen Freunden. Wir haben so viel gelacht wie schon lange nicht mehr. Am Ende bin ich mit einem weinenden und lachenden Auge nach Hause gefahren, da ich schon ziemlich traurig war, dass die Zeit so schnell vorbeigegangen ist, aber auch glücklich, neue Freunde dazu gewonnen zu haben. : ( 

6
3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert