Kategorien
Interviews

10 Dinge, die du über Frau Prof. Altmann noch nicht wusstest

Lesedauer: 4 Minuten

Als Schüler sieht man seine Lehrer Tag ein, Tag aus, oftmals auch mehr als die eigenen Familienmitglieder. Doch so richtig kennen tut man sie dann meistens doch nicht. Das ist sehr schade, denn gerade erst durch das gegenseitige Kennen und das damit gewonnene Vertrauen entsteht eine angenehme Klassenatmosphäre, die sowohl Schüler als auch Lehrer motiviert hält. Deswegen wollen wir Frau Professor Altmann näher vorstellen und haben sie gebeten, einige Fragen zu beantworten. Du wirst bestimmt das ein oder andere erfahren, was du noch gar nicht wusstest 😉

1) In welchen Fächern haben Sie maturiert?

Ich war so verrückt, in sieben verschiedenen Fächern zu maturieren. 😜 Schriftlich habe ich Deutsch, Englisch, Mathematik und Darstellende Geometrie gewählt; mündlich Latein, Chemie sowie Psychologie und Philosophie. Bei mir gab’s “damals” (vor 12 Jahren 😅) noch keine vorwissenschaftliche Arbeit, deshalb musste ich mich zwischen 3 schriftlich und 4 mündlich oder 4 schriftlich und 3 mündlich entscheiden. Alles in allem war ich mit meiner Wahl sehr zufrieden und habe im ersten Jahr an der Universität auch tatsächlich in vier dieser sieben Fächer hineingeschnuppert, weil ich mich nicht entscheiden konnte, was mir davon am allerbesten gefällt… was es schlussendlich geworden ist, wisst ihr aber wohl alle: Deutsch, Informatik sowie Psychologie und Philosophie. 😄

2) Wie oft wurden Sie schon als Schülerin verwechselt? 😅

Bereits eiiinige Male – die genaue Anzahl habe ich allerdings nicht im Kopf, weil es einfach schon so oft passiert ist. 😂

3) Was hat Sie dazu motiviert, selber Social Media Accounts zu machen und ihren Schülern zu folgen? 

Also den Schulaccount auf Instagram (borg_dw) habe ich 2018 gemeinsam mit ein paar Schüler:innen erstellt, um die Schulkommunikation zu verbessern; meinen persönlichen Account (did3y), um mit (ehemaligen) Schüler:innen im Austausch zu bleiben, während und nach der Schulzeit, weil ich das gerne mache und alle, die mir folgen, wohl auch. 😊

4) Wollten Sie immer schon Lehrerin werden?

Ja, definitiv! Den Berufswunsch habe ich bereits, seit ich ein kleines Kind bin, und er hat sich auch nie geändert. Es macht mir einfach großen Spaß, Kindern und Jugendlichen etwas beizubringen, sie ein Stück auf ihrem Lebensweg zu begleiten und dabei bestmöglich zu unterstützen. ☺️

5) Was heißt “gesund leben” für Sie? 

Gesund leben heißt für mich, mein Leben so ausgeglichen wie möglich zu gestalten, auch wenn es nicht immer einfach ist, das auch tatsächlich umzusetzen. Was meine ich damit? Also beispielsweise auch wenn es gerade sehr stressig ist, sich bewusst Zeit zu nehmen, um einmal abschalten zu können. Regenerationszeiten sind extrem wichtig, um wieder neue Energie schöpfen zu können. Regelmäßige Sporteinheiten und gesundes Essen gehören auch dazu, vor allem als Ausgleich zu Fast Food und Red Bull. 😅 Manchmal ist es wirklich nicht so leicht, den goldenen Mittelweg zu finden und ihn konsequent zu gehen, aber ich empfehle es jedem von Herzen, es zu probieren! 😁

6) Würden Sie sich eher als introvertierte oder extrovertierte Person beschreiben?

Laut Persönlichkeitstests habe ich sowohl introvertierte als auch extrovertierte Anteile in mir – aber die introvertierten überwiegen etwas. Ich bin also gerne unter Menschen, aber genauso gerne genieße ich auch meine Zeit alleine zuhause. 😊

7) Was machen Sie gern in der Freizeit (außer motiviert an coolen Projekten arbeiten 😉)?

Also wenn wirklich mal Zeit bleibt und ich gerade nicht mit 100 Projekten gleichzeitig beschäftigt bin, die meine gesamte Aufmerksamkeit in Anspruch nehmen, gehe ich sehr gerne ins Fitnesscenter, lese ein Buch oder schaue mir eine Serie auf Netflix an. Mich weiterbilden und mit Freunden was zu unternehmen zählt auch zu meinen Hobbys. 😄

8) Was war Ihr Schülerblog-Moment?

Was ist überhaupt ein “Schülerblog-Moment”? Wir haben den Begriff analog zum “McMoment” von McDonald’s kreiert. Es handelt sich dabei also um einen besonderen Moment, der einen persönlich bewegt hat.😁
Bei mir gab’s bisher schon mehrere “Schülerblog-Momente”, die Top 3 möchte ich nun mit euch teilen:
Ein toller Moment war die hohe Beteiligungsquote (70%) an der Schreib-Challenge und sehr hohen Zugriffszahlen (an einem Tag sogar über 1.300 Zugriffe auf den Schülerblog). Auch nach der Challenge blieben die Zugriffszahlen auf einem guten, stabilen Niveau.
Die Tatsache, dass Vanessa aus unserem Redaktionsteam durch die Mitarbeit beim Schülerblog berufliche Klarheit erlangt hat und jetzt Journalismus und Medienmanagement studieren wird, fand ich auch besonders großartig. Vanessa, wir wünschen dir ganz viel Erfolg und freuen uns, dass wir dich auch weiterhin beim Schülerblog dabei haben! ☺️
Durch die enge Zusammenarbeit mit dem Redaktionsteam war es für mich als Lehrerin schön mitzuerleben, wie sich die einzelnen Schüler:innen persönlich weiterentwickelt haben, wir als Team zusammenwachsen sind und uns jeder Challenge motiviert gemeinsam gestellt haben (wie z.B. den Pitch für das Abschlussevent zusammenzustellen, zu üben und zu performen).

9) Was ist das Allerbeste am Lehrer-Dasein?

Neben Juli und August, meinst du? 😜 Da gibt’s noch ganz viele weitere Aspekte: Dass man erlebt, wie sich Schüler weiterentwickeln über die Jahre, dass einfach jeder Tag anders ist als der zuvor, dass man selbst immer dazulernt, dass man immer umgeben ist von tollen Personen, in denen viele Potenziale schlummern und man seinen Teil dazu beitragen kann, diese zur Entfaltung zu bringen …

10) Gibt es bestimmte “Schüler-Phrasen”, die Ihnen in Erinnerung bleiben werden?

Der Klassiker: ,,Frau Professor, schauen wir heute einen Film?”
Am Tag nach der Schularbeit: ,,Frau Professor, haben Sie die Schularbeiten schon korrigiert?”
Am Tag nach einer Niederlage von Real Madrid (meiner Lieblingsmannschaft): ,,Frau Professor, wie hat Ihnen das Match gestern gefallen?”
Ein paar Perlen aus dem Deutschunterricht: 
,,Meiner Meinung nach finde ich …”
,,In dieser Kurzgeschichte handelt es sich um …”
und viele mehr 😅

Wenn du noch eine Frage an Frau Professor Altmann hast, auf die du nur so brennst eine Antwort zu haben, kannst du sie gerne in den Kommentaren stellen 🙂

Oder wenn du von einem bestimmten Lehrer auch mehr erfahren willst, lass es uns wissen!

18
20
18
16
Vanessa

Von Vanessa

Hi there!

I’m Vanessa, a passionate athlete. (Volleyball)
I also love reading and writing, which is why I aim to be a journalist.

upcoming graduate

Proud to be on the team :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert